LinkedIn-Werbung

Informieren Sie sich, wie Sie LinkedIn für Ihre Werbung nutzen und welche die erfolgreichsten Strategien sind, die Sie dafür einsetzen können.

Mrigank Gaur
June 29, 2023
7 min read

Dieses Thema

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Table of Contents

Was ist LinkedIn-Werbung?

LinkedIn ist eines der größten Netzwerke für Berufstätige mit über 850 Millionen Nutzern weltweit. Im letzten Jahrzehnt hat sich LinkedIn zu einer Art Enzyklopädie für Unternehmen, Geschäfte und Karrieren entwickelt. 

Auf LinkedIn finden sich die Lebensläufe von Angestellten neben den Portfolios von Künstlern. Es ist der größte Marktplatz für Personalvermittler und Jobsuchende zugleich – und damit eine Art „Super-Inkubator” für Unternehmer. Weil sich hier die neuesten Ideen und Technologien wiederfinden, ist LinkedIn ein großartiges Netzwerk für Studenten, das ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtert. 

LinkedIn-Werbung bietet Werbetreibenden, Unternehmen und Personalvermittlern eine einfache Lösung, um ein breites und gezielt targetiertes Publikum auf sehr effektive Weise zu erreichen. LinkedIn besitzt detaillierte Berufs- und Karriereinformationen über seine Mitglieder. Diese Informationen können Werbetreibende nutzen, um die Zielgruppen für Anzeigenkampagnen exakt zu definieren.

LinkedIn ermöglicht, Anzeigen sehr exakt auszuspielen – nach der Größe eines Unternehmens, der Branche, der Rolle des Unternehmens, dem Budget/Umsatz eines Geschäftsinhabers, der Anzahl der Mitarbeiter und der Branchenkategorie.

Arten der LinkedIn-Werbung

LinkedIn bietet verschiedene gezielte Formate, seinen Nutzern Anzeigen zu zeigen, von ganz einfachen statischen Bildern bis hin zu Carousel- und Videoanzeigen. Es ist außerdem möglich, LinkedIn-Nutzern gesponserte Nachrichten auf den plattforminternen Messenger zu senden. Werbetreibende können auch Textanzeigen erstellen. Hierbei handelt es sich um einzeilige Anzeigen, die im Self-Service mit den Preisoptionen Pay-per-Click (PPC) oder Cost-per-Impression (CPM) geschaltet werden.

Außerdem sind dynamische Anzeigen möglich, die sich anhand der LinkedIn-Profildaten (wie Fotos, Firmennamen, Jobtitel und mehr) personalisieren lassen. Und das Beste daran ist, dass dies in großem Umfang möglich ist. 

Werbung auf LinkedIn wird in vier Haupttypen unterteilt:

1. Gesponserte Inhalte: Dieses Format ermöglicht es, Texte, Videos und andere Inhalte bei einer bestimmten Zielgruppe zu bewerben. Gesponserte Inhalte erscheinen in den Feeds der Mitglieder und enthalten meist eine Schaltfläche mit einer Handlungsaufforderung, z. B. „Mehr erfahren” oder „Jetzt anmelden”.

A GIF showing a sponsored LinkedIn ad with illustrations

2. Gesponserte Nachrichten: Dieses Format ermöglicht es, LinkedIn-Mitgliedern, die einer bestimmten Zielgruppe angehören, personalisierte Nachrichten zu senden. Gesponserte Nachrichten enthalten ebenfalls meist eine Schaltfläche mit einer Handlungsaufforderung, z. B. „Mehr erfahren” oder „Jetzt anmelden”, und können verwendet werden, um Veranstaltungen, Webinare und andere Angebote zu bewerben.

An image of a LinkedIn personal message with sponsored content

3. Dynamische Anzeigen: Mit diesem Format lassen sich personalisierte Anzeigen für jedes einzelne Mitglied einer Zielgruppe erstellen. Dynamische Anzeigen greifen auf Informationen aus dem LinkedIn-Profil zu, um personalisierte Anzeigentexte, Bilder und CTAs zu kreieren.

A GIF showing a dynamic LinkedIn ad

4. Textanzeigen: LinkedIn-Textanzeigen sind ein intuitives Anzeigenformat, mit dem Sie im Self-Service innerhalb weniger Minuten hochgradig individualisierte Kampagnen erstellen und verwalten können. Mit Textanzeigen sprechen Sie ein professionelles Publikum an und generieren – im Rahmen Ihres Budgets – hochwertige Leads für Ihr Unternehmen.

LinkedIn-Werbeziele

Anzeigenkampagnen auf LinkedIn sind in der Lage, Ihre individuellen Unternehmensziele zu stützen. Beispielsweise, um die Markenbekanntheit zu steigern, das Engagement der Nutzer zu verbessern oder die Anzahl der Aufrufe/Klicks auf Ihrer Website zu steigern. Auf LinkedIn können Sie Leads für Ihr Produkt generieren – oder neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen gewinnen.

An image of LinkedIn Campaign Manager with the objective page open.

Diese Kampagnenziele werden von LinkedIn unterstützt:

  • Markenbekanntheit: Erhöhung der Sichtbarkeit und Bekanntheit der Marke bei Ihrer Zielgruppe

  • Website-Visits: Steigerung der Besucherzahlen auf der Website eines Unternehmens

  • Engagement: Anregung zur aktiven Auseinandersetzung mit Inhalten (oder der Website) eines Unternehmens in Form von Likes, Kommentaren oder Weiterleitungen

  • Videoaufrufe: Mehr Aufrufe für Videoinhalte erzielen

  • Lead-Generierung: Sammeln von Kontaktinformationen potenzieller Kunden

  • Employer-Marketing: Attraktive Positionierung bei Stellensuchenden

  • Website-Conversions: Mehr Konversionen auf der Website erzielen

  • Stellensuchende: Kandidaten für offene Stellen eines Unternehmens gewinnen

LinkedIn-Werbeformate

LinkedIn unterstützt verschiedene Anzeigenformate für unterschiedliche Unternehmensziele. Diese Anzeigenformate lassen sich wie folgt unterscheiden:

  1. Statische Bildanzeigen: Dieses Format ermöglicht es, Texte, Videos und andere Inhalte bei einer bestimmten Zielgruppe zu bewerben. Statische Anzeigen erscheinen in den Feeds der Mitglieder. Sie können eine Schaltfläche mit einer Handlungsaufforderung integrieren, z. B. „Mehr erfahren” oder „Jetzt anmelden”.

  2. Carousel-Ads: Dieses Format kann mehrere Bilder oder Videos innerhalb einer Anzeige präsentieren. In Carousel-Ads lassen sich verschiedene Produkte oder Dienstleistungen hervorheben. Außerdem sind sie bestens für spannendes Storytelling zu geeignet.

  3. Videoanzeigen: Dieses Format ist den Bildanzeigen sehr ähnlich – anstelle statischer Bilder kommt Video zum Einsatz.

  4. Textanzeigen: LinkedIn-Textanzeigen sind ein intuitives Anzeigenformat, mit dem Sie im Self-Service innerhalb weniger Minuten hochgradig individualisierte Kampagnen erstellen und verwalten.

  5. Spotlight-Ads: Ein vielfältig einsetzbares Format zur Präsentation Ihres Produkts, Ihres Service, Ihrer Veranstaltung und mehr, das die Besucherzahlen auf Ihrer Website oder Landingpage erhöhen kann.

  6. Follower-Ads: Mit diesem Anzeigentyp bewerben Sie Ihre LinkedIn-Seite und gewinnen neue Follower.

  7. Event-Anzeigen: Bewerben Sie Ihre LinkedIn-Events für höhere Teilnehmerzahlen.

  8. Dokument-Anzeigen: In diesem Anzeigenformat können Sie ein Dokument teilen, um Ihre Zielgruppe mit Thought-Leadership zu inspirieren oder eine hohe Anzahl von Leads zu generieren.

  9. Messenger-Ads: Bei diesem Format können Werbetreibende personalisierte Nachrichten an LinkedIn-Mitglieder senden, die bestimmten Zielgruppenkriterien entsprechen. Diese Nachrichten enthalten ebenfalls eine Schaltfläche mit einer Handlungsaufforderung, z. B. „Mehr erfahren” oder „Jetzt anmelden”. Sie eignen sich auch zur Bewerbung von Veranstaltungen, Webinaren und anderen Angeboten.

  10. Conversation-Ads: Sie ähneln den Messenger-Ads mit einem entscheidenden Unterschied: Die Nutzer erhalten in ihrem Chat eine interaktive, automatisierte Anzeige mit mehreren Auswahlmöglichkeiten, die zu unterschiedlichen CTAs führen können.

  11. Stellenanzeigen: Offene Stellen können gezielt beim geeigneten Personenkreis beworben werden.

Wie Sie in nur sechs Schritten Ihre LinkedIn-Werbung erstellen

Bevor Sie loslegen können, benötigen Sie Zugang zu einem Campaign-Manager-Konto, das auch als Anzeigenkonto bezeichnet wird, sowie eine mit diesem Anzeigenkonto verbundene LinkedIn-Seite. Falls Sie noch nicht über ein Campaign-Manager-Konto bei LinkedIn verfügen, können Sie dieses in wenigen Minuten einrichten. 

Die fünf Schritte zur erfolgreichen LinkedIn-Werbung:

  1. Zieldefinition: Am Anfang jeder Kampagne steht die Auswahl der Ziele, die am wichtigsten sind: Bekanntheit, Consideration oder Conversions.

  2. Zielgruppendefinition: Nutzen Sie die Targeting-Tools von LinkedIn, um die richtige Zielgruppe erfolgreich anzusprechen. Sie können zwischen über 20 verschiedenen Kategorien von Zielgruppenattributen wählen.

  3. Wahl des LinkedIn-Anzeigenformats: Nachdem Sie sich im Campaign-Manager angemeldet haben, können Sie Anzeigenkampagnen erstellen und verwalten. Sie können Sponsored-Content, Message-Ads, Dynamische Anzeigen, Textanzeigen oder eine Mischung aus allen vier Varianten verwenden.

  4. Budget- und Zeitplanung: Legen Sie das Budget und den Zeitplan für Ihre Kampagne fest.

  5. Erstellung der Anzeigen: Legen Sie die Werbemittel fest, die Sie schalten möchten, und fügen Sie Bilder, Videos, Texte, Überschriften, CTA-Schaltflächen, die URL der Landingpage usw. hinzu.

  6. Messung und Optimierung: Nachdem Ihre LinkedIn-Kampagne live gegangen ist, sollten Sie die Anzeigen-Performance überwachen. Sie haben Zugriff auf Ihre Analysen, indem Sie den Campaign-Manager aufrufen und die Kampagnen auswählen, die Sie auswerten möchten.

LinkedIn-Werbung: Best Practices

LinkedIn-Werbung stellt ein leistungsfähiges Instrument für Unternehmen dar, die eine professionelle Zielgruppe erreichen und/oder Leads und Verkäufe verzeichnen möchten. Um wirklich erfolgreich zu sein, ist es allerdings wichtig, diese Best Practices zu befolgen:

  1. Zielgruppendefinition: Vor jeder Kampagne sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Zielgruppe zu recherchieren und exakt zu definieren. Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie Berufsbezeichnung, Branche, Unternehmensgröße und Standort.

  2. Auswahl des geeignetsten Anzeigenformats: Wählen Sie das Anzeigenformat, das am besten zu Ihrem Kampagnenziel und Ihrer Botschaft passt. Wenn Ihr Ziel zum Beispiel die Lead-Generierung ist, sollten Sie Sponsored InMail oder die entsprechenden Formulare verwenden.

  3. Überzeugende Texte: Ihr Anzeigentext sollte klar, prägnant und überzeugend wirken. Verwenden Sie starke Überschriften und CTAs, die die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe wecken.

  4. Hochwertige Bilder und Videos: Verwenden Sie hochwertige Bilder und Videos, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu wecken. Achten Sie darauf, dass Bilder und Videos wirklich relevant und visuell ansprechend sind.

  5. A/B-Tests: Verwenden Sie A/B-Tests, um verschiedene Versionen Ihrer Anzeige zu testen und zu evaluieren, welche am besten abschneidet. Mit A/B-Tests können Sie mehrere Versionen Ihrer Anzeige mit kleinen Variationen schalten. Vergleichen Sie dann die Ergebnisse, um zu ermitteln, welche Version die besten Ergebnisse erzielt hat.

  6. Monitoring und Optimierung: Behalten Sie die Leistung Ihrer Kampagne im Auge und nehmen Sie bei Bedarf Anpassungen vor. Nutzen Sie die von LinkedIn zur Verfügung gestellten Analysedaten, um Ihr Targeting, Ihre Anzeigentexte und das Anzeigenformat zu optimieren – und bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

  7. Landingpage-Erstellung: Erstellen Sie eine Landingpage speziell für Ihre LinkedIn-Kampagne. Sie sollte auf die Konvertierung von Leads hin optimiert sein und der Zielgruppe einen konkreten Mehrwert bieten.

  8. Retargeting: Ziehen Sie Retargeting in Betracht, um interessierte Personen zu erreichen, die bereits durch den Besuch Ihrer Website oder die Beschäftigung mit Ihren Inhalten ein gewisses Interesse an den Inhalten Ihrer Marke gezeigt haben.

  9. LinkedIn-Insights: Nutzen Sie die Insights-Funktion von LinkedIn, die Ihnen wertvolle Informationen über Ihre Zielgruppe liefert, zum Beispiel über Berufsbezeichnungen, Branchen und Unternehmensgrößen.

Wenn Sie diesem Leitfaden folgen, werden Sie effektivere LinkedIn-Kampagnen erstellen können. Beachten Sie, dass LinkedIn-Werbung im Vergleich zu anderen Plattformen relativ teuer sein kann. Deshalb sind eine klare Strategie und eine eindeutiges Ziel ungeheuer wichtig – und zwar bevor Sie eine Kampagne starten.

Gute Gründe für Sprinklr

Sprinklr beobachtet seit längerer Zeit die Verlagerung von Werbung auf Social-Media-Kanäle. Die Werbeaufwendungen für Social-Kanäle steigen von Jahr zu Jahr. Werbeschaltungen auf Social Media. Erstellung und Verwaltung kreativer Inhalte. Teamorganisation und Optimierung von Arbeitsabläufen. Reporting von Fortschritten und Ergebnissen – all diese Aktivitäten effizient zu managen, kann eine echte Herausforderung darstellen.  

Dies gilt insbesondere für Großunternehmen, in denen die Marketing-Workflows auf mehrere Abteilungen verteilt und die Zugriffsrechte auf Social-Media-Konten aus Sicherheitsgründen eingeschränkt sind. 

Sprinklr, die weltweit einzige Plattform für Unified-CXM (Unified Customer Experience Management), beseitigt diese Probleme und liefert einen umfassenden, einheitlichen und integrierten Überblick. Mit Sprinklr verwalten Sie alle Social-Aktivitäten an einem zentralen Ort. Sie können Budgets automatisch optimieren, Targeting-Chancen maximieren und Berichte konsolidieren. 

Verbesserte Governance und globale Sicherheitsstandards für alle Nutzer

Erstellen Sie Frameworks, um eine kanalübergreifende und globale Governance mit Berechtigungskontrollen 

für Anzeigenkonten, Benutzergruppen und Seiten zu gewährleisten – alles über die integrierte Plattform von Sprinklr. 

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Anzeigen den Werberichtlinien entsprechen, indem Sie die Freigabe- und Budget-Workflows von Sprinklr nutzen. Sie können Berechtigungen für alle Abteilungen und Nutzer und für jeden Prozessschritt erteilen. 

Bild- und Videovorlagen und Funktionen zur Massenproduktion

Schon geringfügige Änderungen an Bild- oder Videoinhalten kann Ihre Kreativteams wochenlang in Anspruch nehmen. Die Erstellung verschiedener kreative Varianten kostet Zeit und Geld. Mit den Medienvorlagen in Sprinklr können Sie neue Bilder und Videos in nur wenigen Minuten in großen Mengen erstellen. 

Kontinuierliche Zusammenarbeit bei exklusiven Produkten

LinkedIn baut seine Werbeangebote kontinuierlich aus. Die Partnerschaft von Sprinklr und LinkedIn sichert Werbetreibenden Zugang zu den neuesten über die API verfügbaren Funktionen und Möglichkeiten. Die Kunden von Sprinklr gestalten also sowohl die Weiterentwicklung der LinkedIn-Werbeplattform als auch die des Modern-Advertising-Produkts von Sprinklr aktiv mit.

KI-gestützte Optimierung

Verbessern Sie die Leistung Ihrer LinkedIn-Kampagnen mit KI-gestützer Echtzeit-Optimierung Ihrer Kampagnen. Dabei werden Standard-Kanalmetriken, benutzerdefinierte Berechnungen und Analysen von Drittanbietern miteinbezogen. Die intelligente Budgetzuweisung ermöglicht Werbetreibenden eine leistungsabhängige dynamische Verteilung von Budgets auf Kampagnen und Anzeigengruppen. Smart-Bidding ermöglicht die Automatisierung des manuellen Gebotsprozesses, sodass Sie mit möglichst geringem Aufwand optimale Ergebnisse erzielen.

Intelligente Regeln zur Verwaltung von Kampagnen, Budgets und Geboten

Spielen Sie LinkedIn-Anzeigen zur richtigen Zeit an die richtige Zielgruppe aus, mit Hilfe externer Signale, die die Kampagnenauslieferung auslösen und steuern. Intelligente Regeln eröffnen die Möglichkeit, in Echtzeit auf Ereignisse zu reagieren und Ihren Zielgruppen rechtzeitig relevante Inhalte zu liefern.

Kanalübergreifendes Reporting in Echtzeit

Ihnen stehen automatisierte Reporting-Dashboards zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie Standard-Kanalmetriken, benutzerdefinierte Berechnungen sowie Analysen von Drittanbietern in Echtzeit einsehen können. Dadurch gewinnen Sie zeitnah Insights, überwachen das Tempo Ihrer Kampagne und können ihre Performance mit Benchmarks vergleichen – zur Optimierung Ihrer Werbestrategie. Die Reporting-Dashboards sind individuell anpassbar und liefern Werbetreibenden und ihren Stakeholdern alle notwendigen Insights.

LinkedIn-Werbung FAQs

1. Sind LinkedIn-Anzeigenkampagnen kostenlos?

Nein, LinkedIn-Anzeigenkampagnen sind nicht kostenlos. Die Werbekosten auf LinkedIn hängen von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. von Ihren Targeting-Optionen, dem Anzeigenformat und dem Budget. Auf der Self-Service-Werbeplattform LinkedIn legen Sie Ihr Budget selbst fest und können Gebote für die Anzeigenschaltung abgeben.

2. Wie effektiv ist LinkedIn-Werbung?

LinkedIn-Werbung stellt ein effektives Instrument für Unternehmen dar, die eine professionelle Zielgruppe erreichen und/oder Leads und Verkäufe verzeichnen möchten. Die Audience auf LinkedIn besteht im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen eher aus Entscheidungsträgern, Multiplikatoren und Personen mit höherer Kaufkraft. Darüber hinaus kann LinkedIn-Werbung im B2B-Marketing sehr effektiv sein, da es sich um eine Plattform handelt, auf der Fachleute interagieren, um Wissen auszutauschen und miteinander in Kontakt zu treten. Nicht zuletzt ist es auch eine großartige Plattform für Recruiting und Stellenangebote.

3. Was sind die vier Eckpfeiler der LinkedIn-Werbung?

LinkedIn-Werbung stützt sich auf vier Komponenten:

  1. Zielgruppe: Der erste Eckpfeiler der LinkedIn-Werbung ist das richtige Verständnis Ihrer Zielgruppe. Hierzu zählen demografische Faktoren wie Berufsbezeichnung, Branche, Unternehmensgröße und Standort. Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso effektivere Kampagnen werden Sie erstellen und genau die Menschen erreichen, die Sie erreichen möchten.

  2. Zieldefinition: Der zweite wichtige Faktor ist ein klares Kampagnenziel. LinkedIn bietet eine Vielzahl von Kampagnenzielen, unter anderem Markenbekanntheit, Website-Besuche, Lead-Generierung, Engagement und viele mehr. Mit einem klar definierten Ziel sorgen Sie dafür, dass Sie die richtigen Anzeigenformate und Targeting-Optionen für Ihre Kampagne verwenden.

  3. Anzeigenformate: Der dritte relevante Faktor ist die Auswahl der richtigen Anzeigenformate für Ihre Kampagne. LinkedIn bietet eine Vielzahl von Anzeigenformaten: gesponserte Inhalte, gesponserte InMail, Display-Anzeigen, Carousel-Ads, dynamische Anzeigen, Video-Anzeigen und Lead-Generation-Formulare. Jedes Format bietet seine eigenen Funktionen und Targeting-Optionen. Umso wichtiger ist es, das richtige Format für Ihre Kampagne zu wählen.

  4. Messung und Optimierung: Der vierte Eckpfeiler ist das Messen und Optimieren der Leistung Ihrer Kampagne. LinkedIn stellt detaillierte Analysen zur Leistung Ihrer Anzeigen zur Verfügung, einschließlich Metriken wie Klickrate und Konversionsrate. Mit einem konsequenten Leistungsmonitoring Ihrer Kampagne, können Sie Anpassungen vornehmen und Ihre Anzeigen optimieren, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Learn LinkedIn Advertising and more in the Sprinklr Marketing Strategic Handbook

Frequently Asked Questions

LinkedIn Ad Campaigns are not free. LinkedIn advertising costs can vary depending on a number of factors, such as your targeting options, ad format, and budget. LinkedIn offers a self-service advertising platform, which allows you to set your own budget and bid for ad placement.

ähnliche Produkte

Sprinklr Marketing

Related Topics

Social-Media-MarketingSocial-Media-Werbung

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Mitarbeiter von Sprinklr wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Entdecken Sie, wie eine einheitliche Strategie Sie dabei unterstützen kann, Ihre Kunden zufriedener zu machen.

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre individuellen Geschäftsanforderungen.

Demo anfordern

Willkommen zurück,

Sie brauchen keine Formulare auszufüllen – Sie sind startklar.

Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
  • Supplier Code of Conduct
  • Datenschutz
  • Datenschutz
  • Do Not Sell or Share My Info
  • Cookie-Einstellungen
  • Modern Slavery Statement
  • Index Egalité
  • Nutzungsbedingungen