Social-Media-Werbung

Informieren Sie sich hier, wie Sie Social-Media-Werbenetzwerke nutzen können, um durch Werbeanzeigen neue Zielgruppen zu erreichen, die Markenbekanntheit zu steigern und mehr Conversions und Traffic auf Ihrer Website zu erzielen.

Vanipriya Moorthi
June 20, 2023
9 min read

Dieses Thema

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Table of Contents

Was ist Social-Media-Werbung?

Social-Media-Werbung ist eine Form des digitalen Marketings, die soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram nutzt, um Ihrer Zielgruppe bezahlte Anzeigen (Ads) anzuzeigen. Anzeigen in sozialen Medien sind ein schneller und effektiver Weg, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten und Ihre Marketingkampagnen anzukurbeln.

Durch die Nutzung verschiedener Datenquellen sind Werbetreibende in der Lage, ihre Zielgruppen gezielt anzusprechen und personalisierte Inhalte auf der Grundlage von demografischen Daten und Nutzerverhalten zu auszuspielen. Wenn eine Zielgruppe via Social Media mit einer Marke in Kontakt kommt, verzeichnen Werbetreibende möglicherweise mehr Interaktionen und Konversionen. Social-Media-Anzeigen sind außerdem sehr kosteneffizient mit Potenzial für hohe Renditen.

Wenn Sie neue Zielmärkte schnell durchdringen wollen, sind Social-Media-Anzeigen fast schon ein Muss. Immer mehr Unternehmen – darunter global erfolgreiche Marken – nutzen Social Media-Anzeigen, um ihr Unternehmen zu vergrößern und neue Kunden zu erreichen. Um mit dieser Konkurrenz mithalten zu können, ist es wichtig zu wissen, wie diese Anzeigen funktionieren und wie sie Ihrem Unternehmen nützen können.

Arten von Social-Media-Ads

Sowohl das Internet als auch das Content-Marketing entwickeln sich kontinuierlich weiter, und dementsprechend viele Möglichkeiten existieren, um eine Werbestrategie auf Social-Media-Plattformen umzusetzen. Welche Anzeigentypen Sie wählen, hängt von Ihren bevorzugten Plattformen und der Zielgruppe ab, die Sie erreichen möchten. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die gängigsten Anzeigen auf Social Media.

Statische Bildanzeigen (Display Ads)

Werbung auf Social Media verwendet oft Fotos, da sie Produkte oder Dienstleistungen auf eine visuell ansprechende Weise präsentieren. Menschen fühlen sich eher von Bildern als von Text angezogen und werden Fotoanzeigen eher wahrnehmen. Eine Fotoanzeige kann auch eine „Jetzt einkaufen”-Schaltflächen enthalten. Sie leitet die Kunden direkt auf Ihre Website, wo sie bequem einkaufen können. Wenn Sie Fotoanzeigen als Teil Ihrer Marketingstrategie einsetzen, achten Sie darauf, dass Sie qualitativ hochwertige Fotos posten und die Anzeigen zu Ihren organischen Inhalten passen.

Videoanzeigen

Wie bei Fotoanzeigen eignen sich auch Videoanzeigen am besten für visuell ansprechende Inhalte. Viele Menschen wollen sich nur kurze Videoanzeigen ansehen – Sie haben also nur wenig Zeit, um das Interesse dieser Menschen an Ihren Videos zu wecken. Plattformen wie Facebook und Instagram bieten die Möglichkeit, Video-Shorts zu erstellen, die die Nutzer beim Scrollen durch ihre Feeds schnell ansehen und mit ihnen interagieren können.

Story-Anzeigen

Plattformen wie Facebook, Instagram, LinkedIn und Twitter bieten Anzeigenoptionen, die sowohl Fotos als auch Videos verwenden können, so genannte „Stories”. Diese Anzeigen sind bildschirmfüllend und werden je nach Anzeigentyp und Plattform für eine bestimmte Zeit angezeigt. Fotos können in einer Facebook-Story bis zu sechs Sekunden lang angezeigt werden, die Laufzeit von Videos kann bis zu fünfzehn Sekunden betragen. Instagram Story-Anzeigen können bis zu 120 Sekunden lang sein, dies gilt sowohl für Fotos als auch für Videos. Oft bieten diese Anzeigen den Nutzern die Möglichkeit, nach oben zu wischen, um die Website des Werbetreibenden aufzurufen. Stories-Anzeigen können nur 24 Stunden lang angesehen werden, was sie insbesondere für kurzfristige Angebote prädestiniert.

Messenger-Anzeigen

Messenger-Ads sind Facebook-Anzeigen, die nicht in den Newsfeeds der Nutzer, sondern auf der Registerkarte „Chats” im Messenger geschaltet werden. Sie sind Teil des Dialogs, den ein Verbraucher mit einer Marke führt, wenn er mit ihr über den Messenger kommuniziert. Sie eignen sich dazu, automatisierte Unterhaltungen mit potenziellen Kunden zu beginnen, Verbraucherfragen direkt zu beantworten oder Nutzer auf Ihre Website zu verweisen.

Sprinklr named a leader in The Forrester Wave™: Social Suites, Q3 2021

Beliebte Social-Media-Netzwerke

Wenn Sie über Werbeoptionen auf Social Media nachdenken, zum Beispiel welche Werbeplattformen Sie nutzen sollten, denken Sie daran, dass jede Plattform ihr eigenes Publikum anspricht. Wählen Sie also eine Plattform, auf der sich Ihr idealtypischer Kunde aufhält. Wenn Sie bereits in den sozialen Medien aktiv sind, achten Sie darauf, welche Plattformen gut abschneiden und welche organischen Beiträge die meiste Interaktion erhalten, um die beste Zielgruppe zu erreichen.

Facebook

Facebook ist die größte Social-Media-Plattform der Welt, was Facebook-Werbung zu einer beliebten Option macht. Dank der großen Vielfalt an Alters-, Geschlechts- und Standortdemografien können Marken ihre Zielgruppe auf Facebook leicht erreichen. Marken können Verbraucher nach Orten, Interessen, früheren Aktivitäten, Berufen und vielem mehr targetieren. Außerdem ist Facebook eine sehr visuelle Plattform, was sie zu einer der zuverlässigsten Werbeoptionen macht.

Zu den Facebook-Werbeoptionen gehören Fotoanzeigen, Videoanzeigen, Stories-Anzeigen, Karussell-Anzeigen, Messenger-Anzeigen und vieles mehr. Mit all diesen Optionen können Sie die Bekanntheit Ihrer Marke steigern, Besucher auf Ihre Website oder Landing Page leiten, Kunden auf einer persönlichen Ebene ansprechen und die Konversionsrate erhöhen.

Der Preis für Facebook-Werbeanzeigen hängt von mehreren Faktoren ab, etwa der Art der Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten, und dem von Ihnen festgelegten Budget. Sie können selbst entscheiden, wie viel Sie für Facebook-Anzeigen ausgeben möchten, aber grundsätzlich gilt natürlich: Je mehr Sie für Anzeigen ausgeben, desto besser wird der Facebook-Algorithmus das Budget zur Steigerung der Anzeigenperformance nutzen.

Mehr erfahren: Was Sie über die Kampagnenbudget-Optimierung von Facebook wissen müssen

Instagram

Instagram-Werbung ist ein ideales Instrument für Marken mit optisch ansprechenden Produkten. Organische Inhalte sind für sich schon eine prima Option, um die Markenbekanntheit zu steigern – aber Instagram-Anzeigen können direkt mit Ihrer Website oder Landing Page verlinkt werden und ermöglichen schnellen und einfachen Zugriff auf Ihre Website. Instagram-Anzeigen sind bei Groß- und Kleinunternehmen beliebt und werden am häufigsten von E-Commerce-Marken genutzt.

Da Instagram vor allem von jüngeren Erwachsenen zwischen 18 und 34 Jahren genutzt wird, erzielen Sie die besten Ergebnisse, wenn auch Sie eine entsprechende Audience ansprechen. Bei Instagram-Anzeigen können Sie Ihr ideales Publikum mit ähnlichen Optionen wie bei Facebook ansprechen und Audiences anhand demografischer Daten, Aktivitäten, Interessen und mehr targetieren. Zu den Facebook-Werbeoptionen gehören Fotoanzeigen, Videoanzeigen, Stories-Anzeigen, Karussell-Anzeigen, Messenger-Anzeigen und vieles mehr. Sie haben auch die Möglichkeit, Anzeigen im Instagram-Hauptfeed Ihres Unternehmens, in Stories oder in IG TV zu schalten.

Da Instagram zu Facebook gehört, können Sie sowohl Instagram- als auch Facebook-Anzeigen mit dem Facebook Ads Manager verwalten. Somit haben Sie Metriken wie Klickraten und andere Anzeigeninteraktionen auf beiden Plattformen im Blick und können Ihr Budget auf der Grundlage der höchstmöglichen Anzeigenleistung optimieren.

Twitter

Twitter ist seit 2006 eine beliebte Social-Media-Plattform, dementsprechend hat die Nutzung von Twitter-Anzeigen zugenommen. Am häufigsten wird Twitter zum Lesen von Nachrichten und zur Interaktion mit Influencern genutzt. Twitter-Werbung bietet aktuell zwei Werbeoptionen:

  • Promote: Bei dieser Option suchen Sie sich einen Tweet aus Ihrer Timeline aus, den Sie promoten möchten und teilen Twitter Ihren Zielmarkt mit. Ihre Tweets werden dann automatisch bei der angegebenen Zielgruppe beworben.

  • Twitter-Anzeigen: Mit diesen zielgerichteten Anzeigen können Sie selbständig Marketingkampagnen auf Basis Ihrer Geschäftsziele einrichten.

LinkedIn

LinkedIn verfügt über eine große professionelle Nutzerbasis und kann Nutzer auf der Grundlage ihres beruflichen Werdegangs und ihrer Qualifikationen ansprechen. Aus diesem Grund richtet sich LinkedIn-Werbung in erster Linie an B2B-Zielgruppen. LinkedIn bietet Ihnen die Möglichkeit, Nutzer persönlich und direkt anzusprechen, um sie zu ermutigen, Ihre Inhalte zu lesen, sich auf Ihre Stellenausschreibungen zu bewerben oder Ihnen zu folgen.

TikTok

TikTok ist eine relativ neue Plattform mit viel Potenzial vor allem bei jüngeren Verbrauchern. Der Großteil der TikTok-Werbung konzentriert sich auf Produktanzeigen, die als Videos auf der „Für dich”-Seite der Nutzer erscheinen. Diese Anzeigen sind bildschirmfüllende, neunsekündige Videos, die organischen TikTok-Inhalten ähneln. Eine „Jetzt einkaufen”-Optionen am Ende jedes Videos leitet die Nutzer direkt zur Website der Marke, um dort den Kauf abzuschließen. Zu den weiteren TikTok-Werbeoptionen gehören Brand Takeovers (bei denen Ihre Anzeige sofort nach dem Öffnen der App angezeigt wird), Hashtag-Challenges, (hier werden Nutzer aufgefordert, Ihre Hashtags in ihren eigenen Videos zu verwenden), sowie Videotrends wie Filter oder aktuelle Tänze.

Snapchat

Da Snapchat vor allem bei Millennials und Gen Zers beliebt ist, sollten Snapchat-Anzeigen betont lustig und ungezwungen wirken. Snapchat-Anzeigen können die Markenbekanntheit steigern, den Traffic auf Ihrer Website erhöhen, Engagement und die Lead-Generierung fördern und Katalogverkäufe ankurbeln. Die Funktion „Instant Create” ist eine einfache Möglichkeit, Ihre Anzeige in wenigen Minuten zu erstellen. Dagegen bietet „Advanced Create” komplexere Werbeoptionen. Snapchat bietet mehrere Arten von Anzeigen, darunter:

  • Snap Ads Dies sind Bilder oder Videos von bis zu drei Minuten Länge. Sie sind bildschirmfüllend und erscheinen vor oder nach anderen Inhalten.

  • Story-Anzeigen Diese Anzeigen erscheinen als gebrandete Kachel im Discover-Feed eines Nutzers.

  • Filter Dies sind Fotofilter, die auf die eigenen Snaps eines Nutzers angewendet werden können. Sie können auch eigene Filter erstellen, die sich auf Ihr Unternehmen beziehen.

  • Linsen Linsen sind Filtern sehr ähnlich, nutzen aber Augmented-Reality (AR) für noch interaktivere visuelle Effekte.

Mehr erfahren: 5ünf Tipps zur Nutzung von Snapchat für Influencer Marketing

Tipps zur Optimierung Ihrer Social-Media-Ads

Sobald Sie entschieden haben, welche sozialen Plattformen Sie nutzen und welche Arten von Anzeigen Sie schalten möchten, ist es an der Zeit, Ihre Inhalte zu erstellen. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, die Art der Inhalte zu bestimmen, die Sie zur Optimierung Ihrer Marke benötigen.

Verstehen Sie Ihre Zielgruppe

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre ideale Zielgruppe ganz genau kennen. So stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Zielgruppe mit Botschaften ansprechen, die bei ihr auch tatsächlich auf Resonanz stoßen. Durch die Suche nach Schlüsselwörtern und die Befragung von Kunden können Sie sich ein recht genaues Bild davon machen, wer Ihr ideales Publikum ist, wonach es sucht und mit welcher Art von Werbung es am besten erreicht werden kann. Natürlich ist es wichtig, potenzielle Kunden anzusprechen, aber lassen Sie Ihre Bestandskunden nicht außer Acht. Durch Remarketing erinnern Sie Ihre Kunden an Ihre Marke und motivieren sie womöglich zu weiteren Käufen.

Mehr erfahren: Warum Audience-Profiling ein wichtiger Bestandteil Ihrer Paid-Media-Strategie sein sollte

Nutzen Sie organische Beiträge

Wenn Sie bereits täglich Inhalte auf Social Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter veröffentlichen, nutzen Sie diese Beiträge, um den Erfolg zukünftiger Anzeigen zu ermitteln. Einige Beiträge fallen den Verbrauchern eher auf als andere. Sie können verfolgen, welche Beiträge am häufigsten geteilt, kommentiert, geliked oder angeklickt werden. Die erfolgreichsten Beiträge lassen sich für zukünftige Werbekampagnen wiederverwenden. Natürlich können sich auch ein Bild davon machen, welche Arten von Beiträgen am erfolgreichsten sind – z. B. Fotos oder Videos – um so das optimale Inhaltsformat für Ihre Anzeigen zu bestimmen. Achten Sie darauf, dass Ihre organischen Beiträge mit den Inhalten in Anzeigen übereinstimmen. Auch dies erhöht die Brand-Awareness und zeigt den Verbrauchern, welche Inhalte zu Ihnen gehören.

Smartphone- & Tablet-freundliche Anzeigen

Die meisten Nutzer sehen sich ihre Social-Media-Konten auf mobilen Geräten an. Und das gleiche gilt auch für Ihre Social-Media-Anzeigen. Optimieren Sie Ihre Anzeigen für kleine Bildschirme und stellen Sie sicher, dass die Bilder auf kleinen Bildschirmen gut zu sehen sind. Verwenden Sie Tools wie Geofencing, um mobile Nutzer in Ihrem Gebiet anzusprechen. Dies ist besonders hilfreich für Unternehmen mit Ladengeschäften: Geofencing bewirkt, dass Kunden Ihre Anzeigen nur dann sehen, wenn sie nahe genug sind, um das Geschäft auch zu besuchen.

Performance der Anzeigen Sverfolgen

Überwachen Sie, wie gut Ihre Anzeigen funktionieren. Mit Hilfe von Analyseberichten können Sie feststellen, wie viele Interaktionen stattfanden und ob Sie Ihre Ziele erreicht haben. So können Sie feststellen, was funktioniert (oder nicht) und welche Verbesserungen bei zukünftigen Werbekampagnen vorgenommen werden müssen. Wenn Sie wissen, ob Ihre Anzeigen erfolgreich sind, erleichtert das auch das Festlegen zusätzlicher Anzeigenbudgets.

Best Practices for Localizing Social Media Outreach

Planen, realisieren und optimieren Sie Ihre Social-Media-Werbung mit Sprinklr Social Advertising.

Wer bei Social-Media-Werbung in Insellösungen denkt, dürfte es schwer haben, eine konsistente Brand Voice über verschiedene Kanäle hinweg zu etablieren, Leads auf die eigene Website zu leiten, oder ganz generell seine Werbung effektiv mit Vertrieb und Support zu verknüpfen. Die Sprinklr Marketing Suite basiert auf der weltweit einzigen Unified-CXM-Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, Marketingteams bei der Orchestrierung von Omnichannel-Kampagnen über mehr als 30 digitale Kanäle (einschließlich Social Media) zu unterstützen.

Frequently Asked Questions

Social media advertising is a type of digital marketing strategy that uses social networks, such as LinkedIn, YouTube, Facebook, X (formerly Twitter), TikTok and Instagram, to deliver paid ads to your target audience.

ähnliche Produkte

Sprinklr Marketing
Social-Advertising-Plattform

Related Topics

Social-Media-MarketingSocial-CommerceSocial-Selling

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Mitarbeiter von Sprinklr wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Entdecken Sie, wie eine einheitliche Strategie Sie dabei unterstützen kann, Ihre Kunden zufriedener zu machen.

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre individuellen Geschäftsanforderungen.

Demo anfordern

Willkommen zurück,

Sie brauchen keine Formulare auszufüllen – Sie sind startklar.

Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
Loading...Loading...
  • Supplier Code of Conduct
  • Datenschutz
  • Datenschutz
  • Do Not Sell or Share My Info
  • Cookie-Einstellungen
  • Modern Slavery Statement
  • Index Egalité
  • Nutzungsbedingungen